HOME LEISTUNGEN KONTAKT SEO IMPRESSUM
 SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG - SPAM


COPYRIGHT © 2015 SEO-RESULT.DE | IMPRESSUM
Gefälschter Pagerank

„Bei gefälschtem Pagerank wird eine Webseite auf eine URL mit hohem Pagerank weitergeleitet.  Nach der Aktualisierung wird ihr von Google der gleiche Pagerank übertragen, den die verlinkte Seite besitzt. Dann erfolgt die Entfernung der Weiterleitung. Beispiel:

<?
Header (“http/1.1 301 Moved Permanently“ );
Header (“Location: http://neue_url.de”);
?>

(Aus: Kobis (2004), S.: 192)


Bei diesem Verfahren sollen die erwünschten Ergebnisse nach ca. 3-6 Monaten auftreten. Diese Periode hängt davon ab, wie schnell Google die Aktualisierungen vornimmt.
Eine noch bessere Methode besteht darin, den gefälschten Pagerank mit dem Cloaking zu kombinieren. Dem User wird eine eigentliche Webseite angezeigt und  der Roboter sieht eine Weiterleitung, die zur Erhöhung des Pageranks führt.
Beispiel:

<?php
$browse = !empty($_SERVER[ ‘HTTP_USER_AGENT‘]) ? $_SERVER [‘HTTP_USER_AGENT’] : $_ENV[‘HTTP_USER_AGENT];

if(preg_match(‘/(googlebot)/i, $browse) )
{
Header (“http/1.1 301 Moved Permanently“ );
Header (“Location: http://neue_url.de”);
}
//Hier steht eine für User zugängliche Webseite
?>

(Aus: Kobis (2004), S.: 192)

Wie bereits im Kapitel 4.6 erwähnt, setzt Google zum Crawlen Roboter auch inkognito ein. Diese Methode wird Spoofing genannt.  Im Internet stehen ganze Listen mit kompletten IP-Bereichen zur Verfügung, die durch Webcrawler verschiedener Suchmaschinen verwendet werden. Statt den Namen jeden einzelnen Users zu prüfen, kann man seine IP abfragen. Auf diese Art und Weise funktioniert die eigentliche Domäne und weist gleichzeitig einen hohen Pagerank auf.“*

Zurück: SEO-Spam

*Aus: Broda, „Spam in der Suchmaschinenoptimierung“, München 2010